7 Jahre GAILTALNETZ – KULTURDATENBANK

Gailtaler, Gitschtaler und Lesachtaler Kunst & Kultur – Unser Kultur-Informationsservice, das Portal Gailtalnetz, wurde im Februar 2010 gegründet – seit März 2012 auch auf Facebook http://www.facebook.com/GailtalnetzKulturInformationsservice

Kärntner Lied

Wikipedia-Definition:

Als Kärntnerlied bezeichnet man die Gesamtheit des Kärntner Volksliedgutes. Eine genauere Abgrenzung ist schwierig[1], obwohl sie für den fleißigen Hörer auf der Hand liegt: Typisch ist ein unbegleitetes Lied in Kärntner Mundart, das im Chor vorgetragen wird. Häufig ist eine melancholische Grundstimmung, die gerne durch häufige Verwendung der verminderten Quint ausgedrückt wird.
Bei der Sammlung des Volksliedgutes tat sich u.a. Anton Anderluh hervor, bei Neudichtungen u.a. Thomas Koschat, Gerhard Glawischnig und Justinus Mulle und Günther Mittergradnegger. In diesem Zusammenhang spricht man etwas diffus vom Neuen Kärntnerlied.

Hörproben:

Ins Gailtal aufe geh i’s jagan (Hörprobe):
http://home.pages.at/cd-shop-kgv/gailtal.htm

Mei Karntn, mei Hamat (Hörprobe):
http://home.pages.at/cd-shop-kgv/kartn.htm

Is schon still uman See auf YouTube:

In da Mölltalleitn (Hörprobe):
http://home.pages.at/cd-shop-kgv/in.htm

O Rosntal (Hörprobe):
http://home.pages.at/cd-shop-kgv/rosntal.htm

http://www.musiklexikon.ac.at/ml/musik_K/Kaerntnerlied.xml

O Rosental auf YouTube:

I hab di gern auf YouTube:

Valossn auf YouTube:

Grenzlandchor Arnoldstein

 

Lesachtal – das Napoleonlied:

Seiten

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 187 Followern an

Statistik

  • 105,614 hits
April 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
%d Bloggern gefällt das: