7 Jahre GAILTALNETZ – KULTURDATENBANK

Gailtaler, Gitschtaler und Lesachtaler Kunst & Kultur – Unser Kultur-Informationsservice, das Portal Gailtalnetz, wurde im Februar 2010 gegründet – seit März 2012 auch auf Facebook http://www.facebook.com/GailtalnetzKulturInformationsservice

Johannes Angerbauer-Goldhoff

Website des Künstlers: www.socialgold.com

Johannes Angerbauer, A – 4401 Steyr, Postfach 68, johannes [at] socialgold.com

Der vielseitige oberösterreichische Künstler realisiert in unserer Region seit einiger Zeit faszinierende, subtile Gold-Projekte, die mit sozialem Engagement verknüpft sind.

Johannes Angerbauer

Johannes Angerbauer-Goldhoff
1958 geboren in Steyr
als Sohn von Prof. Johann Angerbauer (Akad. Metallplastiker) und Gertrude Stolz (Ziseleurin)
1965 Erstes Schmuckstück in Silber
1972  – 1976 Fachschule für künstlerische Metallbearbeitung, Steyr
1977 Plötzlicher Tod des Vaters
1977  – 1982 Hochschule für Gestaltung Linz – Diplom, Mag.art. (MK Metall bei Prof. Helmut Gsöllpointner und
MK für  Bildhauerei bei Prof. Erwin Reiter)
1979  – 1981 Bildhauerseminar Gusen bei Prof. Gottfried Höllwarth
1980 „Mercurius“ Kritischer Punkt der Wegscheide
1982 Zivildienst als Betreuer schwerst mehrfach behinderter Kinder, Institut Hartheim
1982  – 1984 Übernahme und Aufgabe des elterlichen Schmuckateliers
1985 Plötzlicher Tod der Mutter
1983  – 1986 Begreifen und Erleben des polarisierten Goldbegriffs (1984 Initialerlebnis „Sierra Pelada – Universum“)
1987  – 1991 Pseudonym: „Johannes Goldhoff“
seit     1989 T. A. – Tellaura Anachtonismos (Die Rückkehr des Goldes zur Erde).
seit     1996 Arbeit am erweiterten Goldbegriff = „Soziales Gold / Social Gold
Geprüfter  Au fzugsw art des Wertheim Lastenaufzugs der ehem. KUNSTHALLE.tmp Steyr
2002 – 2011 Betreuer in (einem Empowerment Pilotprojekt) der „pro mente Oberösterreich“.
Initiator des sozialen Kunstprojekts „Entschleunigte Kleinskulpturen in Edelmetall“
2005 Gold-Weg/scheide
2006 „Sozialer Meisterbrief“ vom Bundessozialamt – IC 443 2467
projekt999fein“ = Weiterentwicklung des Projekts „Entschleunigte Kleinskulpturen in Edelmetall“
2008 Wiederaufnahme des Pseudonyms „Johannes Goldhoff“
Der „Phönix fliegt“
2010 „special invitation to get socialgold.com“
2011 100%ige Zuwendung zur „Social Gold“ Liebhaberei
1996 – Gründungsmitglied des Vereins „ROHSTOFF – eine Kunstinitiative“ und der KUNSTHALLE.tmpSteyr mit Reinhold Rebhandl und Walter Ebenhofer. 1997 – Gründungsmitglied des Vereins „T.Acht – Humanitäre Gesellschaft zur Linderung menschlichen Leids“. 2001 – Initiator des Projekts „: vom Wasser bedeckt“, Obmann und Gründungsmitglied des Vereins „Kunst Initiative : vom Wasser bedeckt“ mit Erich Spindler und Markus Anton Huber. 2010 – Transformation der „KI : vom Wasser bedeckt“ in die „Kunstinitiative Sozialvernetzt“ mit Irma Kapeller. 2011 – Gründungsmitglied des Vereins „MUZIKU – Museum für Zivilcourage und Kunst“ mit Lygia Simetzberger, Initiator und Gründungsmitglied des Vereins „ÖSOV Austria – Österreichischer Sach Opfer Verein“ mit Friedrich Steinbock.
Auszeichnungen
1993 Goldene Ehrenmedaille des Künstlerhauses Wien, für Environment  „T.A.01793“.
1996 1. Platz für Konzept „Goldbrunnen von Engerwitzdorf“. Geladener Wettbewerb für ein Brunnenprojekt am Ortsplatz
von Mittertreffling. Die Ausführung wurde leider nicht realisiert. Idee und © als work in progress
1999 1. Preis für Konzept „T.A.05699“ beim Kunstwettbewerb „Hommage an das Margaretenfenster“ der Stiftskirche
Ardagger. Realisierung durch Ankauf des Werks von der NÖ Landesregierung.
2008 1. Platz für Konzept „T.A.011208 Goldenes Gemeindekleeblatt“ und Projektrealisierung bei der „Kunst am Bau“
Ausschreibung für das gemeinsame Verwaltungszentrum der Gemeinden Oberndorf bei Schwanenstadt,
Pitzenberg, Pühret, Rutzenham.
Publikationen
1990 Katalog „Tellaura Anachtonismos T.A.0189 – T.A.0990 “
1994 Buch zur Aktion „Erdkraft – G.U.T.Kraft“ (ISBN 3-85068-430-X)
1995 Prozessdokumentation „T.A.02595 – …noch nicht mit Erde bedeckt“
Prozessdokumentation „T.A.02795 – Fest der Begegnung“
Prozessdokumentation „T.A.02895 und T.A.03095 – Minenfelder #4 und #5“
1996 Prozessdokumentation „T.A.02995“, Environment im Jodschwefelbad Bad Goisern (Auftragsarbeit)
1996 http://www.ris-at/ta
1997 Prozessdokumentation „T.A.03195 und T.A.03396 – Minenfelder #6 und #7“
1997 www.ta-art.com
1999 Internetgalerie http://www.artformation.com
2003 http://www.socialgold.com
2006 http://www.project999fine.com
2010 http://www.socialgold.is / http://www.socialart.is
Beteiligung an internationalen Kunstmessen
Kunst94 Zürich (Minenfeld #02) – Arte Fiera95 Bologna – Eingangsschwelle zur Kunst95 Zürich (Minenfeld #06) – Wien Kunst95Arte Fiera96 Bologna – ART ATHINA 7’99 (Minenfeld #14) – Arte Fiera01 Bologna – art position 2002 Wien.
Einzelausstellungen
„Mythos Gold“, Bummerlhaus Steyr (1987) – Posthofgalerie Linz (1991) – Galerie Pohlhammer Steyr (1990,91,94,95,00) – Künstlerhaus Wien (1993) –  BV Galerie Linz (1990,96) – Brauhausgalerie Freistadt (1996) – „Interventionskunst“, KUNSTHALLE.tmpSteyr (1998) – Kunststation Kollmitzberg (1999,01) – Kunstverein Steyr, Schloss Lamberg (2000) – „Kant“, Blau Gelbe Landesgalerie Weistrach (2001) – „projekt999fein“ (2005…) – „goldilockzones contact phoenix“, Galerie Forum Wels (2007) – „I think in Social Gold“, Galerie Schau ST.A.LL, Amstetten (2009),
Projekte im Öffentlichen Raum
„Gitschtaler Gold Sitzsteine“ (2008..) – „Steyr Gold Kristall“… in Planungsphase (2010-2013)
Ausstellungs- und Projektbeteiligungen
„Freiraum-Raumfrei“ Galerie Schnittpunkt, Steyr (1985), „Wächter“ Kulturhof Weistrach (1994,95), „Kunst berührt die Sinne“ Linz (1994), Passagegalerie, Künstlerhaus Wien (1994), Schlossgalerie Steyr (1994), „Jetzt“ Landesmuseum Linz (1995), „Sondermüll Mensch“ Museum Arbeitswelt, Steyr (1996), „An der Grenze des Erlaubten“ UNIKUM Klagenfurt (1996),“Künstler & Kinder“ Landeskrankenhaus, Steyr (1996),“Angerbauer, Ebenhofer, Rebhandl“ FAZAT Steyr (1998), „Heimat na und“, Steyr (1998), „Hommage an das Margaretenfenster“, Kunststation Kollmitzberg (1999), „Positionen“ Kunstforum abraxas, Augsburg (1999), „Marlen Haushofer – Versuch einer Visualisierung“, Galerie Steyrdorf u. Galerie im Stifterhaus, Linz (2000), „Grösse S“ Künstlerhaus Wien (2001), „SOHO in Ottakring 2002“ Wien (2002), „Frau-Mann Subjekt-Objekt“ Schloss Ulmerfeld (2002), „Skulptur-Objekte-Positionen“ Künstlerhaus Wien (2002), „: vom Wasser bedeckt“ Reithofferhalle, Steyr (2002), „Des Kleinen Zähmungskraft“ Galerie Steyrdorf (2002),“Sonntags um Halbzehn“ BV Galerie, Linz (2002), „That’s New“ IG Bildende Kunst,Wien (2003), „: vom Wasser bedeckt II“ Galerie Forum, Wels (2003), „Musik Bild Gold“, Lentos Kunstmuseum, Linz (2003), „: vom Wasser bedeckt III“ OÖ Kunstverein und BV-Galerie, Linz (2004), Erstpräsentation „Entschleunigte Kleinskulpturen in Edelmetall“, Kunststation Kollmitzberg (2005), 2 Objekte und Wandgestaltung zum „Goldschimmer“ Museumsball, OÖ Landesgalerie Linz (2007), „Form:Vielfalt“ Schloss Ulmerfeld (2010)
Aktionen (Auswahl)
1990 „Zahn Gold – Zeit Gold“, Wien, Albertinaplatz – Goldanschlag #01
1993 ERDKRAFT G.U.T.KRAFT – Die Geburt des Teilchens der Menschlichkeit“, Steyr, Pfarrgasse (11. Sept. 1993)
1994 -1997 „(Zensur) PANORAMA – Sonderaktion: ZEIT GOLD“, Linz,  Aufgang: Neues Rathaus – Goldanschlag #03
1998 „Kristalltag“ zum Jahrestag der Reichskristallnacht, Steyr / Wien
2000 „We are One – We are Many“, Wien, Stephansplatz, von, für und mit dem australischen Aborigine Warren Clements Wunba und der Performance Gruppe Jama Dreaming unter der Leitung von Inibla Goobya Gregh Singh.
2000 „In Front of MCA“ Sydney, Circulay Quai (Im Auftrag und in Organisation des Vereins „artstation“)
2001 „Fire Dreaming – Tafel der Erhabenheit 02“, Steyr, Reithofferwerk
2005 „TSUNAMI“ – Aktion zu Gunsten des Projekts „Tsunami Kunst Hilft“. Jodschwefelbad Bad Goisern, Kabine 15
2006 „Social Syn Gold“ ehem. Kunsthalle.tmp Steyr. Aktion im Kontext des sozialen Kunstprojekts „projekt999fein“
(weitere siehe Projektindex/Aktionen )
2008 Einzelaktion „Maus-Gold / Flying Phoenix“
2010 „special invitation to get socialgold.com“ – Verkauf der Premium Top Level Domain „socialgold.com“. Der Erlös dient zur Realisierung und Unterstützung von Sozialen Kunstprojekten und der Linderung menschlichen Leids.
2010 „YES it’s TRUE! Change can happen…“ SocialGold bought Google…  google.net.sc
2010 „Flying Tunnan 499“ UnRecht-mässige bzw. ILLEGALE Aneignung einer staatlichen Mülltonne mit Fackel- und Kerzenresten, wie Relikten aus dem „Steyrer Fackelzug für Bleiberecht“.
Auftragsarbeiten und Ankäufe (Auswahl)
Bundeskanzleramt, Oberösterreichische Landesgalerie, Land Niederösterreich, Stadt Linz, Stadt Steyr, Stadt Amstetten, Generali Landesdirektion Linz (Auftragsarbeit), Raiffeisenlandesbank Wien Niederösterreich (Auftragsarbeit), BMW Motoren, Brauerei Ottakring AG,  Allg. Sparkasse Linz, Hypo Landesbank, Stift Schlierbach, Stift Kremsmünster, Stift Reichersberg, Eckelt Glastechnik, GFM, Ennskraftwerke AG, Hartlauer, ÖAF&Steyr Nutzfahrzeuge



 

Meditations Film zu den „Gitschtaler Gold Sitzsteinen“ – (hier anklicken)

Meditativer Eindruck auf dem Weg zum 1. „Gitschtaler Gold Sitzstein“ im Gössering-Tal bei Weißbriach in Kärnten. Ein soziales Kunstprojekt im öffentlichen Raum als ein „art work in progress“. Hochkarätig blattvergoldete Sitzsteine laden zum Verweilen und meditativem Denken ein.


GAILTALER GOLD PROJEKTE:

Bericht vom Rattendorfer Goldprojekt im Blog zum GA Symposium >

Zeitungsartikel in der Kleinen Zeitung

Mini-Doku auf YouTube über die Bergung des Gitschtaler Goldsteins

Mehr zu Johannes Angerbauers Projekten >

Johannes Angerbauers subtile Aktivitäten setzen sich fort…

Manfred Schluder, Johannes Angerbauer, Rattendorf, 2010 | Foto: gs

Neues auf YouTube (Eintragung 19.9.2010) – Gitschtaler Sagenstein:

http://www.youtube.com/user/GoldSitzstein

Sonntag Meditation am Gitschtaler Sitzstein im Gösseringgraben:

http://www.flickr.com/photos/socialgold/sets/72157625102540866/

Schauplatz Rattendorf:

„Sachen gibt’s“ – Kunstaktion

http://www.youtube.com/watch?v=RJDHzlPvg4o

Johannes Angerbauer: So kurzzeitig wie das Gold des Wegsteins als „Hommage an die Hadenmauer“ die Rückkehr zur Erde gefunden hat, so langzeitig soll das Gold des „Gailtaler Gold Schutzstein“ zukünftige BesucherInnen zu Gedanken über Natur, Zeit und Gold, Mensch und Werte anregen…

 

 

Seiten

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 179 Followern an

GAILTALNETZ auf Facebook

Statistik

  • 103,106 hits
Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
%d Bloggern gefällt das: