7 Jahre GAILTALNETZ – KULTURDATENBANK

Gailtaler, Gitschtaler und Lesachtaler Kunst & Kultur – Unser Kultur-Informationsservice, das Portal Gailtalnetz, wurde im Februar 2010 gegründet – seit März 2012 auch auf Facebook http://www.facebook.com/GailtalnetzKulturInformationsservice

Claudia Unterluggauer & Die Playaden

Claudia Unterluggauer

www.claudiaim.net

Geboren 1978 in Lienz (Osttirol/Österreich)
Aufgewachsen in St. Lorenzen/Lesachtal (Kärnten/Österreich)

Beginn der künstlerischen Auseinandersetzung bei Adriena Simotova/Tschechien.
Studierte Kunst und Malerei (Klasse Erweiterter Malerischer Raum) bei Franz Graf und Daniel Richter an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Promovierte 2008 mit einer Arbeit zum Trompe-l’œil – “Scheinschmuck” (Textilfarbe auf Kleid) in einer modernen Scheinarchitektur, nämlich einem virtuellen Raum.
Arbeitet im Feld zwischen Malerei als handwerklichem Medium und deren Erweiterung durch digitale Möglichkeiten.
Am 05.04.2008: Gründung der Künstlerinnengruppe DiePlayaden,
Leitung und Organisation eines themenspezifischen Projekts zum Thema “Träume” und “Glück”.
(d.h. geklärt werden Fragen zur eigenen Kunstproduktion, sowie Vermarktung und Verkauf mit dem Ziel der Vernetzung und Positionierung)

Im Folgenden handelt es sich um die von Claudia Unterluggauer gegründete Gruppe und deren Ausgangskonzept:
Die Playaden, ein „(Stern)-Haufen“ von Künstlerinnen, verstehen sich als stetig neue und wiederkehrende Konstellation, welche mit ihrem künstlerischen Potential besonders nach Aussen – ins Exogen- fortwirken wollen. Ein Verschmelzen zwischen dem Inneren und Äußeren der Gruppe, der Konstellation und dem künstlerischen Umfeld, wird somit angestrebt.
Der fortbestehende festen Kreis der Künstlerinnen, Claudia Unterluggauer, Käthe Hager von Strobele, Claudia Mang, Rinabytes, Petra Mühlmann und Letafat Tavakoli gewährleistet die Offenheit mit stets anderen, neuen Künstlerinnen, zu arbeiten und somit den produktiven Austausch, um diverse Ausstellungsprojekte zu realisieren, zu fördern.

Strategien der Selbstermächtigung im System Kunst stehen im Zentrum der Hinterfragung derzeitiger Existenzbedingungen von Künstlerinnen. Mit der Erwartung der Verbesserung der Produktionsmittel und gegenseitiger Unterstützung wird mit der Überzeugung den „eigenen künstlerischen Weg zu gehen“ gegen ausbeuterische Tendenzen im Lebensalltag von Künstlerinnen angekämpft.

Die künstlerische „Sternen- Gruppe“ steht als Garant und Motivation für konsequente Materialisierungen und Aktionen in der Kunstwelt.

Die Plejaden, auch Atlantiden oder Atlantiaden, sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann.

Deutsche Namen der Plejaden sind Siebengestirn, Sieben Schwestern und Gluck Henne. Im Messier-Katalog hat er die Bezeichnung M45.
Sie sind Teil unserer Galaxie, der Milchstraße.

Die Playaden >

 

Seiten

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 188 Followern an

Statistik

  • 110,172 hits
Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: