GAILTALNETZ – KULTURDATENBANK

Gailtaler, Gitschtaler und Lesachtaler Kunst & Kultur – Unser Kultur-Informationsservice, das Portal Gailtalnetz, wurde im Februar 2010 gegründet – seit März 2012 auch auf Facebook http://www.facebook.com/GailtalnetzKulturInformationsservice

Ausschreibungen|Wettbewerbe|Info für Kulturschaffende

2017

Science-Fiction-Wettbewerb: http://vfr.de/wettbewerb/wettbewerb-2017/

Lesefestival 1001 Minute (erstmals) – Literaturwettbewerb https://1001minute.wordpress.com/1001-minute-wettbewerb/

Vor 2017:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freund/-innen der Sommerakademie,

am Samstag, 5. Juli um 15.00 Uhr – am Ende des Kurses „Von der Zeichnung zum Objekt“ – laden wir Sie herzlich zu einer Performance mit Tone Fink und zur Abschlusspräsentation der Zeichnungen und Objekte aller Kursteilnehmer/-innen im Hof des Schlosses Halbenrain ein.
Bei Regenwetter sind wir im Atelierhaus – im Kornspeicher des Schlosses Halbenrain.

EX TEMPORE – der Alpen-Adria-Malwettbewerb findet nach einer Pause von 3 Jahren wieder statt!

Termin 21. – 24. Juli 2014

Thema „Bilder aus der Zeit gegriffen“

Prämierung und Preisverleihung
findet am Donnerstag, 24. Juli 2014 um 18.30 Uhr im Hof des Schlosses Halbenrain statt.
Auch dazu laden wir herzlich alle Interessierten ein!

Preise
1. Preis: € 1000
2. Preis: € 800
3. Preis: € 500
4. Preis: Warenkorb mit regionalen Produkten im Wert von € 100
5. Preis: Anerkennungspreis – ein Steirischer Wein

Anmeldung
Mo, 21. bis Mi, 23. Juli 2014 von 8.30 – 17.00 Uhr
im Büro der Sommerakademie für Bildende Kunst Hortus Niger in Halbenrain 220 (im Gemeindezentrum)

Teilnahmeberechtigt sind alle, die Freude am Malen haben – Hobbymaler/-innen ebenso wie Absolvent/-innen von Kunstschulen oder Akademien. Die Wahl der Maltechnik ist frei. Maximal 2 Malgrundflächen pro Teilnehmer/-in (bespannte Keilrahmen, Karton, Holzplatten, Papier etc.) Zugelassenes Maximalformat: 100 x 100 cm

ÜBERBLICK DER KURSE IM JULI 2014

07.07.-11.07.2014

Botanische Aquarellmalerei

mit MISCHA SKORECZ

mehr…
07.07.-11.07.2014

Bildhauerei: DerTorso

mit GERDA FASSEL und MONIKA VERHOEVEN

mehr…
14.07.-18.07.2014

Druckgrafik

mit OSWALD AUER

mehr…
21.07.-25.07.2014

Ölmalerei

mit WOLFGANG SINWEL

mehr…
28.07.-01.08.2014

Bilderbuchillustration

mit Helga Bansch

mehr…

Wir wünschen Ihnen noch viele wunderschöne Sommertage!
Internationale Sommerakademie für bildende Kunst und Hoke-Schule
A-8492 Halbenrain 220
Tel: +43 (0)3476 220534 E-Mail: hortus.niger@aon.at

12 Apr 2011

Georg Holzer sucht TwitterantInnen aus Kärnten http://j.mp/gVgm7c Wer möchte, kann sich in eine Liste eintragen! Bitte weitersagen 😉

05 02 2014

Drei aktuelle Ausschreibungen des Amtes der Kärntner Landesregierung  – wegen Copyright-Warnung im Newsletter des Kulturchannels hier leider nur der Link:

Nähere Infos zu allen Themen auf unserer Kulturhomepage unter: http://www.kulturchannel.at/?siid=151&pagetype=main

TEZ  ÉGALEMEhttp://www.dakarby.com/ads/festival-international-arts-dakar

English below : call for proposals

Liebe Künstlerinnen und Künstler, liebe „Kulturverteiler“

das 7. Windkunstfestival „bewegter wind“ findet vom 17.-31.8.2014 statt. Das diesjährige Thema des internationalen Kunstwettbewerbs ist „between“.
Die Wettbewerbsbeiträge werden in der vielfältigen Landschaft Nordhessens präsentiert. Die Open Air Ausstellung inszeniert Kunst und Landschaft und Wind mit all seiner Ambivalenz.

Künstlerische Antworten aus allen Bereichen der Kunst sind gefragt. Der 1. Preis ist mit 2.500 €, der Sonderpreis mit 1.500 € dotiert.
Einsendeschluss des Ideenwettbewerbs ist der 24.3.2014, den Download der Ausschreibung gibt es hier.
Gerne können die Wettbewerbsunterlagen auch per Mail angefordert werden.

Bitte leiten Sie diese Mail an Künstlerinnen/ Künstler und Kunstplattformen weiter. Vielen Dank!

Viele Grüße
Reta Reinl                           Vernetzen Sie sich mit uns!

Dear artists, dear friends of art news,

the 7th Wind Art Festival „moved wind“ will take place from Aug 17th-31st, 2014. This year’s topic of the international art contest is „between“.
The competition entries will be presented in the diverse landscape of Northern Hesse, Germany. The Open Air Exhibition stages art, landscape and wind with all its ambivalence.
Artistic responses from all areas of the arts are expected. The first Price is endowed with € 2,500, the special prize with € 1,500.
The deadline of the ideas competition is March 24th, 2014. The application form you can download here or get it with email, if requested.

Please forward this email to artists and art platforms. Thank you!

Kind regards
Reta Reinl
Internationale Windkunst in Nordhessen
7. bewegter wind                17.-31.8.2014

bewegter wind e.V.  – Verein zur Förderung der Windkunst und interkultureller Kommunikation
D-35104 Lichtenfels, Tel. +49-0-6454-1445, info@bewegter-wind.de
Vernetzen Sie sich mit uns!
Wenn Sie jemanden kennen, der diese ago3-Kulturinfomails erhalten soll, oder Sie aus dem Kulturinfoverteiler gestrichen werden wollen,
teilen Sie uns dies bitte mit: kulturagentur@reta-reinl.de, 06454-1445, http://www.kulturagentur-ago3.de //
If you know someone who should receive this newsletter, or you want to be removed from the culture-mail updates,
please let us know: kulturagentur@reta-reinl.de, +49-6454-1445, http://www.kulturagentur-ago3.de

ARCHIV

08 03 2013

Sehr geehrte ….

die LDXArtodrome Gallery mit Standorten in Berlin, Malta, Peking und Hong Kong hat in den vergangenen Jahren ein weltumfassendes Netz zur Vermarktung und zum Verkauf von moderner und zeitgenössischer Kunst aufgebaut. Die Galerie teilt sich in einen europäischen und einen asiatischen Galerieteil mit jeweils eigenen Galerieprogrammen. Im europäischen Zweig führen wir neben anderen Programmen auch ein Programm für Künstler, die wir auf dem internationalen Kunstmarkt positionieren und weltweit vermarkten. Wir sind auf international führenden Messen wie der SH Contemporary, der Art Taipei oder der Art Beijing vertreten und erweiteren unser Programm auch im kommenden Jahr.

Durch den gegenwärtigen Ausbau unseres Galerieprogramms bieten wir innovativen und professionell arbeitenden Künstlern eine Galerievertretung an. In diesem Kontext sind Sie uns aufgefallen, so dass ich mich mit unserem Angebot an Sie wende. Die endgültige Entscheidung über eine Aufnahme in unser Programm wird durch ein Sichtungsteam unserer Galerie getroffen.

Für Künstler, die noch nicht auf dem Auktionsmarkt nachhaltig vertreten sind, ist die Ausstellungsteilnahme mit einer Kostenbeteiligung verbunden. Dafür haben von uns unter Vertrag genommene  Künstler sog. Bindungsfreiheit zu anderen Institutionen/Galerien. In unser Programm aufgenommene Künstler können zudem selbst entscheiden, an welchen Veranstaltungen der Galerie sie teilnehmen möchten. Zudem partizipieren diese Künstler an unserem seit nunmehr über acht Jahren aufgebauten Vermarktungskonzept mit weltweiten Kontakten zu Sammlern und Kulturinstitutionen. Dazu gehört auch, dass wir zu Messen zugelassen werden, zu denen nur arrivierte und international agierende Galerien Zutritt erhalten. Sollten Sie an einer weltweiten Vermarktung und an unserem Programm ernsthaftes Interesse haben, lasse ich Ihnen weitere Informationen zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Kunkler
LDXArtodrome Gallery, Berlin/Malta/Beijing/Hong Kong

http://www.ldxartodrome.de#

www.rauriser-literaturtage.at

Useful global Kultur-Links von KÄRNÖL

Aufruf  

w e r k s t ä t t e für kunst im leben
Ilse Hirschmann
Fabrikstraße 8, A-7052 Müllendorf, Tel./Fax: +43(0)2682/64930
ilsehirschmann@aon.athttp://www.ilsehirschmann.at
 
From: Ilse Hirschmann
Sent: Sunday, February 03, 2013 1:19 PM
To: ilse
Subject: kunstprojekt als politische aktion – artproject as a political action
 
Liebe Frauen,
dear women,
 
we ask you for your aid to our project GLOBAL CURLS FOR EGYPTAIN GIRLS – more in the added paper.        Wir bitten um Unterstützung unseres Projekts  – siehe Anhang!
 
Therefor please send us a little (about 3 cm) curl, your foto, first name, age, nationality.                                Dafür bitte eine kleine Locke/Haarsträhne, Foto, Vorname, Alter, Nationalität.
 
Please till   3/3/2013     by post to EUROPAHAUS BURGENLAND,  Campus 2, A 7000 Eisenstadt                Bitte bis 3/3/2013 mit der Post an ……
 
Thank you and may our girls‘ curls whirl around the globe and softly touch countless hearts, for the sake of everyone’s peace!
 
Danke und mögen unsere Locken rund um die Welt wirbeln und sanft unzählige Herzen berühren um uns allen Frieden zu bringen!
 
Hoffnungsvolle Grüße von Ilse
 
w e r k s t ä t t e für kunst im leben
Ilse Hirschmann
Fabrikstraße 8, A-7052 Müllendorf, Tel./Fax: +43(0)2682/64930
ilsehirschmann@aon.athttp://www.ilsehirschmann.at

Global curls for Egyptian girls

creativwirtschaft – Newsletter vom 18.1.2013 mit Ausschreibungen

РОССИЙСКАЯ НЕДЕЛЯ ИСКУССТВ : RUSSIAN ART WEEK
в Выставочном центре „Сокольники“, павильон 7А
(4000 кв.метров арт-пространства для авторов из 30 стран мира!)

Приглашаем на XIII Международную выставка-конкурс современного искусства “РОССИЙСКАЯ НЕДЕЛЯ ИСКУССТВ” (Russian Art Week)
Даты выставки, мастер-классов и конкурсов: с 17 по 21 апреля 2013 года.
Срок регистрации: до 07 апреля 2013 года.

Программа Российской Недели Искусств включает:

КОНКУРСЫ:
1) Международный конкурс живописи
2) Международный конкурс графики и графического дизайна
3) Международный конкурс фотографии
4) Международный конкурс скульптуры
5) Международный конкурс декоративно-прикладного искусства
ВЫСТАВКА-ПРОДАЖА:
Разделы выставки:
а) Живопись б) Рисунок и пастель в) Графический дизайн г) Коммуникативный дизайн д) 2D Mixed Media е) 3D Mixed Media ж) Видео-арт з) Цифровое искусство и) Скульптура к) Фотография л) Принты м) Текстиль н) Промыслы о) Декоративное искусство п) Оборудование р) Материалы для творчества
МАСТЕР-КЛАССЫ:
Программа мастер-классов включает художественные и экономические аспекты.
Слушателям будет интересно узнать о специфических техниках, материалах и подходах, используемых в мировой практике создания арт-объектов, о структуре и особенностях функционирования российского и зарубежных арт-рынков, о программах поддержки талантливых авторов.
Мастер-классы и лектории проходят ежедневно, и занимают практически все время работы выставки – от 12.00 до 21.00.
Все мастер-классы и лектории носят эксклюзивный характер.
ПЛЕНЭРЫ:
В 2013 году пройдут пленэры в расширенном формате, на котором будут представлены российские и европейские художественные школы живописи и акварели для широкой аудитории. Используя уникальную возможность провести массовый пленэр в удобном для этого парке «Сокольники», организаторы Недели Искусств решили пригласить на пленэры жителей Москвы и установить новый рекорд Книги Гиннеса – «Самый многочисленный пленэр в мире». Статистика предыдущего года показывает, что аналогичный рекорд был установлен в Калькутте (Индия), и участвовало в нем 2800 человек.
НАУЧНО-ПРАКТИЧЕСКАЯ КОНФЕРЕНЦИЯ:
В рамках Российской Недели Искусств состоится Международная научно-практическая художественная конференция «Искусство будущего: научная, художественная и коммерческая реализация творческого потенциала личности». В конференции примут участие представители общественных организаций – Союзы и Ассоциации художников, дизайнеров, фотографов, мастеров декоративных промыслов, представители городских и федеральных структур власти, руководители высших учебных заведений и заведующие художественных кафедр, директора галерей, салонов и дизайн-студий, искусствоведы, журналисты и главные редактора журналов, специализирующихся на освещении вопросов Мира Искусств и арт-индустрии.
Основным лейтмотивом конференции станет рассмотрение вопросов практической реализации знаний, опыта, навыков и методов в области Мира Искусства и Арт-индустрии.

Предусмотрены две формы участия: ОЧНО и ЗАОЧНО.
Очное участие: автор представляет оригиналы или копии своих работ;
Заочное участие: автор направляет свои работы в электронном виде . Заочные работы Оргкомитет распечатывает, оформляет и размещает в общую экспозицию.

Буду рада ответить на ваши вопросы.
Телефоны в Москве: +7-915-0120288, +7-495-5068044, +7-495-6085798
Сайт Российской Недели Искусств: moscowartweek.com, Skype: Euroartweek или „Неделя искусств“, ICQ 439-001-943.
Полина Пашкова

=========================
=========================

WELCOME to International Exhibition & Competition of Contemporary Arts „RUSSIAN ART WEEK“ in Moscow (April 17-21, 2013).
There are two ways to participate: ONLINE (in absentia) and IN PERSON (internal way).
The RUSSIAN ART WEEK includes:
1) Painting Competition
2) Graphic & Graphic Design Competition
3) Photography Competition
4) Sculpture Competition
5) Decorative & Crafts Competition

You may contact the Organizing Committee as follows:
by Skype: „Euroartweek“, by ICQ/QIP: 439 001 943, by phone: Tel.:+7-915-0120288, +7-495-5068044, +7-495-6085798, web: moscowartweek.com Best regards, Polina Pashkova
===================================

Huntenkunst

HUNTENKUNST DIE INTERNATIONALE KUNSTMESSE

Am 24., 25., 26. Mai findet zum einundzwanzigsten Mal die internationale Kunstmesse Huntenkunst statt in Ulft (Niederlande). Etwa 200 jurierte Künstler/innen aus meheren Ländern sind selbst anwesend.  Die Kundgegebung findet in ediner riesigen Halle, ein Juwel von einem Saal, der ein nationales Denkmal ist. Sie ist Teil einer Sammlung von monumentalen Gebäuden (DRU Industriepark). Die Seite befindet sich das kulturelle Zentrum der Region. Jährlich Huntenkunst zieht viele Kunstliefhaber und fragt die Börse die Aufmerksamkeit der Presse. In der Zwischenzeit ist Huntenkunst eine bekannte Kunstmanifestation, auch im Ausland. Die Teilnahme kann durch Jurierung.
Siehe: http://www.huntenkunst.org / Deutsch/ Bewerbung 2013
0031 315 681961

Eintragung vom 23.7.2012

Internationale Ausschreibung für bildende Kunstschaffende:

Hello dear Friend of Art,

It is my pleasure to announce our

3rd International Competition in
A VERY SMALL SIZE
Painting, Drawing, Collage,
Watercolor, Photography, Mixed Media…

With a respect to the quality of art
not to the size of art…

http://www.lessedra.com/mixed_media.php

If you are interested to participate
please have a look at the conditions
(same for this year as these on the website for the 2nd edition)

http://www.lessedra.com/mixed_media_conditions.php?d=Conditions&l=en

and prepare your works in the next 3 months,
15 x 15 cm or smaller = equal to 5,9 x 5,9 inches.

When sending them please note
no frames, no mounts, just the piece of art,
in a simple package stating “No commercial value”.

Looking forward to our good cooperation.

With my best wishes from Sofia.

Yours Georgi
Lessedra
http://www.lessedra.com

Please pass this message on to anyone you think will be interested.
Thank you very much!

Literaturwettbewerb:

http://www.schweitzerhaus.de/php/index.php?section=wettbewerb&PHPSESSID=573badda3c33187417af1caa61dc73d2


Kunstschaffende, Achtung:

Aktion KUNST HAT RECHT www.kunst-hat-recht.at


Liebe Freundinnen und Freunde von Wind und Kunst,

wenn Sie zwischen den Jahren Pläne für das neue Jahr machen, möchten wir Ihnen rechtzeitig ankündigen:
Der 6. Internationale Kunstwettbewerb „bewegter wind“ findet vom 19.8.-2.9.2012 in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Kassel statt.
Auf einer faszinierenden Sichtachse durch die nordhessische Landschaft werden die Wettbewerbsbeiträge im August 2012 ausgestellt.
Außerdem können Sie sich auf ein attraktives Rahmenprogramm der Freiluftausstellung freuen und auf Erlebnisse im Sommerwind.

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen günstige Winde, säuselnde Lüftchen, frisches Brausen und kraftvollen Rückenwind!

Reta Reinl, Lisa Küpper, Winfried Junker-Schönfelder

Zeitplan: Ausschreibung Januar 2012/Bewerbung bis März 2012/ Benachrichtigung Auswahljury -16.4.2012/ Eröffnung 19.8.2012

Dear friends of the wind and the arts,

if you make plans for the new year, we would like to announce in due time:
The 6th International Art competition „moved wind“ takes place from August 19.-September 2, 2012 place in the districts of Waldeck-Frankenberg and Kassel in Germany.
On a fascinating sight axis through the landscape of Northern Hesse the entries will be exhibited in August 2012.
You can also look forward to an attractive program additional to the open-air exhibition and to experiences in summer wind.

For the New Year we wish you favourable winds, whispering breeze, fresh boom and powerful tail wind!

Reta Reinl, Lisa Küpper, Winfried Junker Schönfelder

Schedule: announcement January 2012 / application until March 24, 2012 / notification jury selection – April 16, 2012 / Opening 19th August 2012

Internationale Windkunst

                                                                                           6.bewegter wind 19.8.-2.9.2012

bewegter wind e.V.
– Verein zur Förderung der Windkunst und interkultureller Kommunikation
D-35104 Lichtenfels, Tel. +49-0-6454-1445, vorstand@bewegter-wind.de

Malwettbewerb – Ex Tempore 2012

Vom 18. – 23. Juni 2012 findet im Künstlerdorf GLÖDNITZ ein offener Malwettbewerb statt. Es gibt wertvolle Preise für Kunstmaler/innen und kunstinteressierte Maler/innen.

Informationen und Anmeldung bei unten stehenden Adressen erhältlich.

„Sonnengalerie“ – Hilde Steiner Hauptstrasse 14, A-9346 Glödnitz
Tel. +43 (0)664 4012964
GEMEINDEAMT GLÖDNITZ Mag. Silvia Malloth Hemmaplatz 1, A-9346 Glödnitz Tel. +43 (0)4265/8222-11 email: silvia.malloth@ktn.gde.at

08. 11. 2011
KOMM.ST 1.2 5-19 MAI 2012

AUSSCHREIBUNG: 10 Days – 10 Artists 2012 | Oststeirisches Kernland KOMM.ST 1.2
Neue Kunst l Alte Orte
das Festival im oststeirischen Apfelland
www.komm.st

Das Intendanzbüro des Festivals KOMM.ST 1.2 schreibt in Kooperation mit der LAG Oststeirisches Kernland für den Zeitraum 10.Mai bis 19.Mai 2012 das Artist in Residence Projekt “10 Days – 10 Artists” aus.

Das Ziel: Gesucht werden KünstlerInnen, die sich im Zeitraum 10.Mai bis 19.Mai 2012 in der Region Anger-Puch in der Oststeiermark in einer offenen Ateliersituation der regionalen Strategie “Neue Zeitkultur” nähern und sich nach vorgegebenen Schwerpunken mit dem Thema “Zeit – Illusion zwischen Augenblick und Vergangenheit” auseinandersetzen.
Um einen direkten Austausch mit der Bevölkerung zu ermöglichen, befinden sich die öffentlich zugänglichen Ateliers in den sechs Gemeinden der Kleinregion Anger-Puch (Naintsch, Feistritz, Floing, Baierdorf, Anger, Puch).
Die Künstler werden nach Möglichkeit ihre neue Kunst an den bewährten alten Orten des Festivals KOMM.ST präsentieren und auch Teil von Festival-Events sein.
Im Anschluss sind weitere Ausstellungen in Zusammenarbeit mit bis zu drei weiteren oststeirischen “10 Days – 10 Artists”-Destinationen in der Steiermark und in Österreich geplant.

Eine dreiköpfige Jury (siehe unten) wird 3 Stipendien in der Höhe von je € 1000 darunter ein Nachwuchsstipendium an eine(n) KünstlerIn unter 30 LJ, vergeben.

Teilnahmebedingungen: Die Ausschreibung richtet sich an KünstlerInnen aus den Sparten Musik, Theater, Literatur, bildende Kunst, Film und elektronische Kunst. Im Fokus: mind. 3 KünstlerInnen mit regionalem Bezug (Herkunft); 50% der TeilnehmerInnen liegen im Alter unter 30 Jahren; 50% Frauenquote.

Die KünstlerInnen erhalten Unterkunft, Materialkostenpauschale € 150, Workshophonorar € 900 und Reisekostenersatz. KünstlerInnen, die Teil eines Festivals-Events sind, erhalten ein gesondertes Event-Honorar nach Vereinbarung.

Die Bewerbung soll folgende Unterlagen/Informationen beinhalten:
– Lebenslauf unter Angabe der bisherigen künstlerischen Aktivitäten
– Kontaktdaten
– Arbeitsdokumentation, aus der die künstlerische Arbeitsweise und die technischen
Anforderungen für eine Präsentation hervorgehen

Entscheidungen werden per e-mail mitgeteilt.

Abgabe: bis spätestens Montag, 21.November 2011, 13Uhr (Gültigkeit nach Poststempel)

per Post an: Intendanzbüro Festival KOMM.ST
c/o Mag. Georg Gratzer, Lebing 14, 8183 Floing
Kennwort: 10 days, 10 artists auf dem Umschlag

Jury:

1. Barbara Tscherne, Assistenz der Geschäftsführung Creative Industries Styria
2. Karl Stocker, geb. 1956, Dr. phil., Univ.-Doz., Historiker, Kulturwissenschaftler,
Ausstellungsregisseur
3. Markus Keuschnigg, Filmjournalist bei “Die Presse” und ORF, Intendant des Slash-
Filmfestival Wien

Wettbewerb: EU-JournalistInnenpreis – Gemeinsam gegen Diskriminierung!

Einsendeschluss: 10. November 2011, 12.00 Uhr

Kleist-Förderpreis für junge DramatikerInnen 2012

Die Kleist-Stadt Frankfurt/Oder, die Ruhrfestspiele Recklinghausen und das Kleist Forum Frankfurt/Oder vergeben, in Zusammenarbeit mit der Dramaturgischen Gesellschaft, im Jahr 2012 zum 17. Mal den Kleist-Förderpreis für junge DramatikerInnen. Bewerben können sich AutorInnen, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses nicht älter als 35 Jahre sind, mit deutschsprachigen Theatertexten, die zur Uraufführung noch frei stehen. Sollte nach der Einsendung des Manuskripts eine Uraufführung mit einem Theater verabredet werden, sind die AutorInnen bzw. die Verlage gebeten, sich mit dem Kleist Forum in Verbindung zu setzen. Der Preis ist mit 7.500,- Euro dotiert und mit einer Uraufführung verbunden, die im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen 2012 Premiere haben wird.

Die Stückmanuskripte sind in zweifacher Ausfertigung und unter Angabe von Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie dem Geburtsdatum zu senden an:

Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt/Oder
Kleist-Förderpreis für junge DramatikerInnen 2012
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt/Oder

Außerdem sind alle Stücke zusätzlich als PDF-Dateien an das Kleist Forum p.paschinger@muv-ffo.de zu senden.

Einsendeschluss ist der 31. August 2011.

exil-DramatikerInnenpreis 2011

Seit 2007 unterstützen die WIENER WORTSTAETTEN die exil-Literaturpreise mit einem Preis in der Kategorie „Drama“ in der Höhe von € 2.000,-. Mit dieser Initiative werden AutorInnen mit migrantischem Hintergrund eingeladen, abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke in deutscher Sprache einzureichen, welche sich im weitesten Sinne mit dem „Leben zwischen den Kulturen“ auseinander setzen. Die Stücke sind zusammen mit einer Biographie in vierfacher Ausfertigung zu senden an: Verein exil, Stiftgasse 8, 1070 Wien, Kennwort: „exil-Literaturpreise (DRAMA)“

Einsendeschluss: 30. Juni 2011

Weitere Informationen unter: http://www.zentrumexil.at

Bisherige PreisträgerInnen: Semir Plivac, Ana Bilic, Marianna Salzmann und Olga Grjasnowa.

Die WIENER WORTSTAETTEN fördern mit ihrer interkulturellen Schreibwerkstätte die Vernetzung und die Professionalisierung von TheaterautorInnen.

Preis für AutorInnen mit Deutsch als Erstsprache: € 1.000,-
Preis für Texte von Teams und Schulklassen: € 1.000,-
Preis für Texte jugendlicher AutorInnen (bis zum vollendeten 20. Lebensjahr): € 1.000,-
Preis für Theatertexte (Drama): € 2.000,- (gefördert von den WIENER WORTSTAETTEN)

WIENER WORTSTAETTEN
Iris Blumauer, T: 43 / 650 / 505 7706
Marie-Therese Rudolph, T: 43 / 699 / 184 77770
presse@wortstaetten.at
http://www.wortstaetten.at

http://www.inar.de/blog/vermischtes/20110511/countdown-journalistenpreis-bewerbung.html

Countdown Journalistenpreis-Bewerbung

6.500 Euro für ausgezeichnete kritische Beiträge zum Thema Agro-Gentechnik Bruckmühl, 11. Mai 2011 – Bis zum 31. Juli 2011 verbleibt Journalisten noch Zeit, sich für den mit 6.500 Euro dotierten Salus-Journalistenpreis zu bewerben. …6.500 Euro für ausgezeichnete kritische Beiträge zum Thema Agro-Gentechnik

Bruckmühl, 11. Mai 2011 – Bis zum 31. Juli 2011 verbleibt Journalisten noch Zeit, sich für den mit 6.500 Euro dotierten Salus-Journalistenpreis zu bewerben. Der im Jahr 2010 initiierte Preis würdigt deutschsprachige Beiträge, die sich kritisch mit dem Thema Agro-Gentechnik auseinandersetzen. Otto Greither, Stifter des Preises und Inhaber des Naturarzneimittel-Herstellers Salus, erklärt seine ungebrochene Motivation: „Die Agro-Gentechnik ist nach wie vor von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Wir möchten an den großen Erfolg des Journalistenwettbewerbs im vergangenen Jahr anknüpfen und wünschen uns auch für die Auslobung in diesem Jahr hochwertige, kritische und zahlreiche journalistische Beiträge.“

Die Jury des Salus-Journalistenpreises besteht aus Jürgen Binder, Vorsitzender Gentechnikfreies Europa e.V., Mascha Kauka, Gründerin und Leiterin der Stiftung AMAZONICA sowie Michael Märzheuser, Geschäftsführender Gesellschafter der MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung. Die Jury möchte Journalisten auszeichnen, die in herausragender Weise über die Folgen der Agro-Gentechnik berichten und denen es gelingt, ökonomische und politische Zusammenhänge für ein breites Publikum aufzubereiten. Dabei legt die Jury besonderen Wert auf eine sachkundige, inhaltlich präzise und allgemeinverständliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Weitere Bewertungskriterien sind die Aktualität, Qualität, Nachhaltigkeit und Kreativität der journalistischen Umsetzung.

Die Teilnahmebedingungen des Salus-Journalistenpreis: Der Hauptpreis ist dotiert mit einem Preisgeld von 5.000 Euro. Bei gleichwertigen Einreichungen kann der Hauptpreis auch in zwei gleiche Teile gesplittet werden. Der Nachwuchspreis wird mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro ausgelobt. Berücksichtigt werden deutschsprachige journalistische Beiträge aus den Kategorien Print, Online, Hörfunk und TV, die zwischen dem 1. April 2010 und dem 31. März 2011 in einem für jedermann erhältlichen Medium bzw. Massenmedium im deutschsprachigen Raum veröffentlicht oder gesendet worden sind und sich kritisch mit den Folgen der Agro-Gentechnik auseinandersetzen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2011. Alle Details unter http://www.Salus-Journalistenpreis.de

Salus
Dr. Ulrich Mautner
Bahnhofstraße 24
83052 Bruckmühl
+49 (0)8062. 901 0
www.salus.de
info@salus.de

Pressekontakt:
c/o MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH
Michael Märzheuser / Franziska Heuck
Theresienstraße 6-8
80333 München
info@maerzheusergutzy.com
+49 (0)89.288 90-480

http://www.maerzheusergutzy.com

Kategorie: Vermischtes :: 11. Mai 2011, 09:14Uhr :: ID 136168 :: Druckansicht

Unternehmensprofil:
Über Salus

Mit annähernd 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro gehört Salus zu den Marktführern in der Reformwaren-Branche. Als einer von wenigen Naturarzneimittelherstellern in Europa deckt Salus den Großteil des Herstellungsprozesses selbst ab – von der Saat, über die Ernte bis hin zu Verarbeitung und Abfüllung. Dabei unterzieht sich Salus den höchsten pharmazeutischen Arzneimittel-Qualitätsstandards und den Bio-Qualitätsstandards für Lebensmittel. Die Rohstoffe werden größtenteils aus kontrolliert ökologischem Anbau bezogen. Auf Konservierungsstoffe, künstliche oder naturidentische Aromen wird gänzlich verzichtet. Seit 1991 kultiviert Salus auch Heilpflanzen in Chile, denn dort sind Wasser und Luft noch frei von Schadstoffen und der Boden unberührt von künstlichen Düngern, Pflanzenschutz- oder Unkrautbekämpfungsmitteln. Die Salus-Unternehmensgruppe setzt sich zusammen aus den drei Einzelfirmen SALUS Haus, SALUS Pharma und Schoenenberger, die alle über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Heilmittelbranche verfügen. Salus wurde 1916 von dem Arzt Dr. Otto Greither in München gegründet und wird seit 1945 von seinem Sohn geleitet. Heute werden Salus-Produkte in 60 Länder weltweit exportiert. Zu den bekanntesten gehören das Eisentonikum Kräuterblut®-Floradix®, Floravital, der Markenklassiker Olbas® Tropfen sowie die Frischpflanzen-Presssäfte von Schoenenberger. Sitz des Unternehmens ist seit 1968 das oberbayerische Bruckmühl bei Rosenheim.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Hiermit möchten wir Sie auf den EX-LIBRIS WETTBEWERB aufmerksam machen. Das letzte Einsendedatum ist der 31.5.2011.
Eine Ausstellung der besten Werke findet unter anderem 2012  auch in Wien statt.

EXLIBRIS FÜR EINE INTERKULTURELLEN DIALOG
Internationaler Exlibris-Wettbewerb
Veranstalter des Projekts: Balkankult Foundation
Projektleiter: Dimitrije Vujadinović
Jury- Präsident und Aufseher: Gelehrte Dr. Časlav Ocić
Offizielle Unterstützung: Das Sekretariat für Kultur der Provinz Vojvodina (Serbien)
Koordinator: Tamara Cikes (Balkankult)
Die BALKANKULT STIFTUNG, haben beschlossen, einen internationalen EX-LIBRIS Wettbewerb über das Thema DONAU – KULTURSTRASSE zu organisieren. Das Ziel ist, die Zusammenarbeit zwischen Personen die im Bereich Kultur und Media tätig sind, Künstler und Firmen innerhalb und ausserhalb die ganze Welt zu unterstützen. Das Projekt soll auch komunikative, professionelle und technische Beziehungen in Kunst und Kultur über die Grenzen hinweg fördern.
DONAU – KULTURSTRASSE
Die Donau ist ein schicksalhafter Fluss Europas! In langen Jahrtausenden der Geschichte ist sie sein Hauptverkehrsweg der Zivilisationen und Kulturen, Menschen und Waren. Neben den Ufern dieses Flusses sind Erfahrungen der Menschen seit der Prähistorie bis heute abgelagert und mächtige Donauströme haben seit immer Erkenntnisse von möglichem Sieg über die trügerische Ewigkeit und wirkliche materielle Vergänglichkeit geboten. Das Donaugebiet war immer ein besonderer Raum des Ausgangpunktes und Schauplatzes des europäischen Geistes und die Donau ist zur Metapher der erschütternden und Entwicklungsläufe Europas geworden, die diesen Kontinent ausbauten und befruchteten aber auch zerstörten und zurückrückten. Jede Gegend und Stadt, jedes Dorf im Donaugebiet hat etwas Besonderes an sich aber zusammen machen sie ein Mosaik, das ein allgemeines Bild vom Laufe des Lebens an Ufern der Donau bietet. Dieser mächtiger Fluss bietet allen Völkern Europas die Möglichkeit, in ihm ihre gemeinsame Zukunft zu erkennen. Deswegen soll man an die heilsame Kraft der Donau glauben!
Die Donau
In der ausführlichen, der Donau gewidmeten Literatur werden viele an diesen bedeutenden Fluss Europas geknüpfte Fragen behandelt. Wie ein roter Faden zieht sich durch alle diese Werke die Feststellung, dass die Donau ein Schicksalsfluss Europas ist. Im Laufe viele Jahrhunderte war sie die wichtigste Verkehrsader Europas und gleichzeitig Zeugin eines der ersten Schritte unserer Zivilisation. Viele ihrer größten Errungenschaften reihen sich entlang des gesamten Donaulaufes aneinander. Hier wurden Werte geschaffen, die den Europäischen Geist prägen. Die Besonderheiten diese Raumes erscheinen nicht als der eng aufgefasste Reichtum eines einzigen Eigentümers, welcher von dessen geistiger Überlegenheit zeugt, sondern als ein Ganzes, das durch seine unantastbare Geschlossenheit eine besondere Ausstrahlung ausübt. gerade diese Idee soll auch dieses Buch vermitteln und es gilt dieses Buch als einzigartige Historie zu sehen, deren Bestandteile ihre volle Bedeutung als derart verstandene Einheit bewahrt haben. Jedes Einzelteil ist mit dem anderen verknüpft, Erst ihre volle Einheit wird das allgemeine Bild des Verlaufs der Geschichte vervollständigen. Diese Geschichte widersetzt sich mit der Kraft eines glaubwürdigen Zeugen den Konventionen und Vorurteilen, die den Antagonismus und das Beharren auf den längst überwundenen Missverständnissen begünstigen. Die Donau bietet allen Völkern Europas die Möglichkeit, darin viele der beharrlich verteidigten Irrtümer zu erkennen und auszuräumen. Die Rückkehr zu den Quellen des europäischen Glaubens, als der einzigen wahren Zufluchtsstätte im geistigen Durcheinander der modernen Welt kann die Ursachen für das Misstrauen und die Unsicherheit beseitigen. Man muss an die heilende Kraft dieses Stromes glauben. Begeistert von ihrer Schönheit, schrieb der berühmte Dichter H.K. Anderson in seinem Werk Eines Dichters Bazar IV. (Leipzig, 1847) folgende Zeilen: „Die Karte der Donau war meine Karte, sie habe ich studiert, diese unvergängliche Straße gen Osten, die von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher anzieht und die eines Tages auf ihrem mächtigen Strom einenen Dichter tragen wird, der den Schatz der Poesie zu entdecken imstande sein wird, der hier hinter jedem Busch und jedem Stein verborgen liegt.
Folgenden Preise werden von der Jury verteilt werden: der erste Preis im Wert von 3000 Euro, der zweite Preis in der Höhe von 1500 Euro und drei Ex-Equo Preise von je 1000 Euro.
Das letzte Einsendedatum ist der 31/ 05/ 2011. Die Werke müssen an die folgende Adresse geschickt werden: BALKANKULT fondacija, Nemanjina 4, 11000 Beograd, Serbia  Kontaktperson – TAMARA ČIKEŠ koordinator tel: +381 11 36 21 763, E-mail: foundation@balkankult.org
weitere Informationen unter: http://www.donau-kulturstrasse.net –  www.balkankult.org

Mit freundlichen Grüßen,

Barbara Zeidler und Abbé J. Libansky

————–
Barbara Zeidler
Institut für kulturresistente Güter
Wallrißstrasse 120
A-1180 Wien

Tel.: +43-6991-94 78 125
Email: barbara@zeidler.co.at
Skype: barbara.zeidler


Ushi.cn – Chinas #1 Business Netzwerk
Guten Tag,

China der Wachstumsmarkt der Zukunft?

Für mich als Kunstmaler in jedem Fall ein Interessanter Markt. Auch für Sie und Ihre Tätigkeit?

Entscheiden Sie selbst, gerne lade ich Sie zu Chinas #1 Business Netzwerk ein.

offizielle Webseite:
http://www.ushi.cn

Mein Einladungslink:
http://www.Ushi.cn/invite/sns/en_US/6abf8089-c60c-4f5a-b301-aaa8ac68f0cf

Einen erfolgreichen Start in den Frühling!
Manuel Süess

ART BY MANUEL SÜESS
http://art-by-manuel.ch

Kommende Ausstellungen:
————————————
September 2011, Shanghai Art Fair 2011 (15th), China
November 2011, Ausstellung Emotions, Wien, Österreich

Weitere: http://www.art-by-manuel.ch/upcoming

Oberösterreich 9.3.2011

AIR – Artists in Residence-Programm – Wartberg ob der Aist, Oberösterreich

Es sind noch ein paar Plätze frei.

www.w900.at >

W900_ArtistsInResidence_bewerbung PDF

—-

Tipps für das Handwerk der Kreativen (Quelle: Kreativwirtschaft Burgenland) >

—-

23.3.2011

Dear Friend of Lessedra,

Please note you have about one week
to prepare and to send your works
for this year` s 10th World Art Print Annual

http://www.lessedra.com/entry.php?d=conditions

Deadline for sending works is March 31st,
packages postmarked March 31st are accepted.

Looking forward to our cooperation.

With my best wishes.

Yours Georgi
Lessedra
www.lessedra.com

9.3.2011

BULGARIEN:

Please note you have about 3 weeks
to prepare and to send your works
for the 10th Mini Print Annual 2011

http://www.lessedra.com/entry.php?d=conditions

Looking forward to see your prints this year.

With my best wishes.

Yours Georgi
Lessedra
www.lessedra.com

Einladungen nach Portugal und Senegal >



CARINTHICUM 2010

Verleihung des „Carinthicums 2010“ an Ferdinando Mussutto in Kötschach am 2. August 2010, Bericht auf der offiziellen Website der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen http://www.koetschach-mauthen.at/index.php?option=com_content&view=article&id=631:verleihung-des-carinthicums-2010-an-ferdinando-mussutto&catid=38:aktuelles&Itemid=57


ERFOLGE

Aus dem Gemeindeblatt April 2010:

  • Landeswettbewerb „Prima la musica 2010“ in St. Stefan bei Wolfsberg vom 25.2. – 1.3.2010. Aus dem Bezirk Hermagor konnten 40 Musikschüler sehr erfolgreich daran teilnehmen. Die junge Gitarristin Anna Maria Klammer und die Gruppe BORG Formation konnten sich sogar für die Teilnahme am Bundeswettbewerb klassifizieren. (Reich bebilderter Bericht).
  • Tabea Brunner (Watschig), Annabel Wendling (Hermagor) und Anna Jenul (Tröpolach) aus der MHS Hermagor nahmen erfolgreich am Englisch Redewettbewerb der Hauptschulen Kärntens in Spittal teil. Anna Jenul wird Oberkärnten auch beim Landeswettbewerb vertreten.
  • Konditormeister Erich Semmelrock errang mit seiner „Schokoladenfantasie“ anlässlich der Kochkunstausstellung im Laibacher Grand Hotel in einem prominent besetzten Wettbewerb die Silbermedaille.

astro ultra 3 | gia 2009

Seite Kunsthandwerk – Datenbank

Merken

Advertisements

Seiten

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 193 Followern an

Statistik

  • 116,213 hits
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: