GAILTALNETZ, Kulturportal & Datenbank

Gail-, Gitsch- und Lesachtaler Kunst & Kultur – Das Portal GAILTALNETZ (seit Februar 2010), gemeinnütziges Kultur-Informationsservice, auch im Facebook http://www.facebook.com/GailtalnetzKulturInformationsservice

Naturlehrpfad Radnig

Hinweis: Ab dem Frühjahr 2022 wird es hier eine Routenbeschreibung und einen Infotext (Download) geben. Hier bis dahin eine allgmeine Beschreibung und ein wenig zur Entstehungsgeschichte.

Liebevoll und mit viel Herzblut und Begeisterung gestartet, wurde der Naturlehrpfad Radnig leider nicht so publik, wie es ihm gebührt hätte. Er ist in einen Dornröschenschlaf verfallen, aus dem er hoffentlich wieder erweckt wird.

Der Initiator und Gestalter des Naturlehrpfades, Kurt Grollitsch, Radnig, erklärte dem Gailtalnetz die Entstehungsgeschichte.

Als das liebe Radniger Freibad (das „Radniger Badl“) zu einem Naturschwimmbad ausgebaut wurde, waren zusätzliche Ideen gefragt, um mit zusätzlichen Erlebnisse in der Umgebung die Attraktion dieser Erholungsoase zu erhöhen.

Verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wurden ausgearbeitet.

Damals entstand auch der Gailtaler Wünschelruten-Wanderweg, der von Peter Bachmann, Obervellach, gestaltet wurde und von Obervellach über Radnig bis nach Hermagor führte, wo er im Schützenpark mit einem großen Kraftstein endete.

Der Naturlehrpfad, der ein Stück Weges mit dem Wünschelruten-Wanderweg teilt, wurde wie einige weitere Wanderwege mittels Erhebungen und Katalogisierungen der Stadtgemeinde Hermagor vorbereitet (Ossi Rauter in Kooperation mit Kurt Grollitsch). Die Realisierung erfolgte im Mitwirken des damaligen Leiters des Hermagorer Tourismusbüros.

Die Bepflanzung mit einer großen Vielfalt heimischer Gewächse nahm Kurt Grollitsch selbst vor.

Lange Jahre erschloss sich den Besuchern eine zauberhafte Idylle mit Schautafeln. Für Kinder stand ein schriftlicher Leitfaden zur Verfügung.

Wir hoffen, dass dieses schöne Projekt, für das viel wertvolle Arbeit geleistet wurde, revitalisiert werden kann.

Kurt Grollitsch ist auch in anderem Zusammenhang in der Kulturszene bekannt. In seiner Funktion als Pfarrkurator der evangelischen Kirchengemeinde leistete er auch so manchen künstlerischen Beitrag für die Gemeinschaft.

Er ist seit Gründung Obmannstellvertreter des Vereins Fotoclub Kunstwerkstatt Hermagor und organisierte, ebenfalls als Obmannstellvertreter, das Gailtal Art Symposium in Rattendorf, an dem er auch mit eigenen Arbeiten teilnahm.

Im Jahr 2021 beteiligte sich Kurt Grollitsch an den Kunstaktionen für den Hermagorer Mühlbach.

Radnig: www.orte-in-oesterreich.de/60540-ort-radnig

Naturschwimmbad Radnig: www.nassfeld.at/de/Service/Nassfeld-A-Z/Naturschwimmbad-Radnig_az_2109/

Seiten

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 203 anderen Followern an

Aktuelle Beiträge

Statistik

  • 168.033 hits
Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: